Select Page

Stress macht uns Krank

Stress macht uns Krank

 Wie kommst Du aus der Stressfalle?

Stress ist für viele Menschen zu einem ständigen Begleiter des Lebensalltags geworden.

Aktuelle Forschungen gehen davon aus, dass ein Großteil aller Gesundheitsbeschwerden durch emotionalen Stress verursacht wird. Stress erhöht die Bildung von Cortisol im Organismus. Der Körper geht aufgrund der urzeitlichen Programmierung in einen „Kampf oder Flucht“ Modus. Gleichzeitig wird die Immunabwehr verringert. Ständig gestresste Menschen haben daher ein höheres Risiko für Krankheiten.

Die härteste Form von Stress, die im Körper ausgelöst werden kann, ist das sogenannte Trauma. Zu einem Trauma kann es kommen, wenn erlebter Extremstress psychisch nicht verarbeitet werden kann. Solche psychisch stark überfordernde Erlebnisse können sofort dauerhafte Spuren im Körper hinterlassen. Man spricht dann von posttraumatischen Belastungsstörungen.

Schlüsselreize aus extrem belastenden Situationen führen sofort zu erneuten schweren Stresserlebnissen und entsprechenden Symptomen. Bei Kriegsveteranen können zum Beispiel bereits Geräusche oder Gerüche ehemals Erlebtes wieder als „Flashbacks“ ins Bewusstsein zurückrufen und zu schweren körperlichen Stressreaktionen bis hin zur Handlungsunfähigkeit führen. Auch nach schweren Unfallerlebnissen oder Gewalterfahrungen werden bei Traumata-Patienten immer wieder solche „Flashbacks“ beobachtet.

EFT – verringert akute Stressbelastung

Die Erfolgsmethode EFT oder »Emotional Freedom Techniques®« ist eine äußerst wirkungsvolle Methode, um sich selbst schnell, einfach und ohne fremde Hilfe durch das Beklopfen bestimmter Meridianpunkte von belastenden Stresserscheinungen zu befreien.

1. EFT wirkt schnell. Schon nach der ersten EFT-Anwendung kannst Du einen Unterschied spüren.

2. EFT kann immer und überall angewendet werden. Für EFT benötigst Du keine teuren Instrumente oder viel Platz. Ob zu Hause oder in der Praxis, EFT ist immer dabei.

3. EFT setzt keine Verhaltensänderung voraus. Im Gegensatz zu anderen Methoden der Stressbewältigung ist bei EFT keine Anpassung Deiner Gewohnheiten notwendig.

Die kostenlose Powerübung kann Dir sofort helfen!

MetaEFT Powerübung

MetaEFT Powerübung

Download

Download

Hier kannst Du die MetaEFT Powerübung auch als PDF herunter laden.

Mache morgens drei Durchgänge mit der Powerübung, um gelassen in den Tag zu starten.

Mehr zu EFT – Emotional Freedom Techniques und den genauen Klopfpunkten findest Du hier: EFT

Wie Du dauerhaft Stress reduzieren kannst

Willst Du Dich dauerhaft aus der Stress Falle befreien, möchtest Du Deine Auslöser für Stress neu programmieren. Stress ist für jeden Menschen unterschiedlich. Was den einen schon halb in den Wahnsinn treibt, ist für einen anderen vielleicht nur eine unangenehme Stimulation. Natürlich sollten immer Grundbedürfnisse wie zum Beispiel ausreichend Schlaf, gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung im Auge behalten werden.

In meinen Seminaren lernst Du, warum Du auf manche Stressfaktoren stärker reagierst. Wir finden die Ursachen und helfen Dir, diese Stressfaktoren neu zu interpretieren. Du lernst gelassener und selbsicherer zu werden. Wie wichtig es ist, mit Stresssituationen möglichst gelassen umzugehen, erfährst Du im nächsten Absatz.

Stress könnte ein Auslöser für Alzheimer sein.

Studien haben akuten und chronischen Stress als Auslöser für eine Vielzahl von gesundheitlichen Beschwerden ergeben.

Dies sind unter anderem eine geschwächte Immunabwehr, Entzündungen im Körper, hoher Blutdruck. Veränderungen im Gehirn, den Blutzuckerwerten und den Hormonen, nur um einige zu nennen.

Nach den neuesten Untersuchungen scheint Stress auch ein Auslöser für Alzheimer zu sein. Bislang gibt es keine Heilung für Alzheimer und wenige Behandlungsmöglickeiten. Medikamente bringen meist wenig Nutzen.

Dies zeigt die Bedeutung einer Vorsorge während Deines gesamten Lebens.

Wissenschaftler in Argentinien legten kürzlich Beweise vor, das Stress ein Auslöser für den Beginn von Alzheimer sein kann. Die Untersuchungen wurden beim jährlichen Weltkongress der Neurologie in Wien präsentiert.

Autor Dr. Egdardo Reich:

Nach unseren Untersuchungen ist Stress möglicherweise ein Auslöser für den Beginn von Demenz. Obwohl ich Stress als alleinigen Auslöser von Demenz ausschließe, zeigen die Untersuchungen, dass Stress degenerative Prozesse im Gehirn und Fehlfunktionen im Neuroendokrinen- und Immunsystem auslösen kann.

Laut der Studie waren 72 Prozent der Alzheimer Patienten schwerem emotionalen Stress in den zwei Jahren vor der Diagnose Ihrer Erkrankung ausgesetzt. In der Kontrollgruppe waren es nur 26 Prozent. Die häufigsten Stressfaktoren in der Alzheimergruppe waren unter anderem:

  • Schmerzlicher Verlust; Tod eines nahen Verwandten, des Partners oder eines Kindes
  • Gewalterlebnisse; wie Körperverletzung oder Überfälle
  • Autounfälle
  • Finanzielle Probleme
  • Schwere Erkrankung eines Familienangehörigen

Forscher fanden auch Zusammenhänge mit seelischen Belastungen, körperlichen Schmerzen, chronischen Krankheiten und sogar Todgeburten.

Wie Stress Krankheiten verursacht

Wenn Du akuten Stress hast, produziert Dein Körper verstärkt Stresshormone wie Kortisol. Dein Herzschlag wird schneller, die Lungen nehmen mehr Sauerstoff auf, der Blutfluss verstärkt sich und Dein Immunsystem wird temporär unterdrückt. Dies wiederum reduziert die Abwehr von Entzündungen, Giften und anderen krankheitsauslösenden Faktoren.

Sobald Stress chronisch wird, reagiert Dein Immunsystem weniger empfindlich auf Kortisol. Da Entzündungen im Körper zum Teil von diesem Hormon reguliert werden, können Entzündungen außer Kontrolle geraten.

Die „American Psychomatic Society“ in Miami fand heraus, dass das Grübeln über stressauslösende Ereignisse Deinen Pegel von C-reactiven Proteinen steigen lässt. Diese Proteine sind Marker für Entzündungen in Deinem Körper. Entzündungen sind Kennzeichen für die meisten Krankheiten, von Diabetes zu Herzkrankheiten, Krebs und Alzheimer.

 

Wie Du mit Stress umgehst, bestimmt maßgeblich Deine Gesundheit. Bekämpfe  nicht den Stress, lass ihn erst gar nicht entstehen. Erlebe den Weg aus der Stressfalle. 

 

 

About The Author